.

.

Sonntag, 30. August 2015

{ Catch the last Days of Summer }








Dieses Wochenende war es nochmal so richtig schön sommerlich.
( zumindest hier bei uns in NRW - bei Instagram habe ich erfahren,
dass es leider nicht überall in Deutschland so schön war ) 
 
Für uns war es noch einmal Wetter zum Barfuß laufen, 
eisgekühlte Limo trinken und ... den Grill
noch mal an schmeißen.
Zum Grillen hatten wir liebe Freunde zu Besuch, und da wir
ein paar mehr Personen inklusive Kinder waren, dachte ich mir,
ich hole den Getränkespender noch mal hervor und mache uns
ein paar Liter frische Limo.
Letztes Wochenende habe ich noch die leckere, hausgemachte Limonade
in der Zuckermonachie geschlürft, - die so unglaublich gut war ... 
da lag es nahe, unseren Gästen auch so etwas feines an zu bieten.










Für die Limonade habe ich etwas Limettensaft gepresst,
und diesen mit Wasser, Kokosblütenzucker und Minze etwas eingekocht.
Den Sud dann abkühlen lassen 
und mit Naturtrüben Apfelsaft, 
Eiswürfeln, noch etwas Mineralwasser und Limettenscheiben auffüllen.










Zum Grillen habe ich uns einen Couscous Salat zubereitet.
Diesen Salat mache ich uns generell sehr gerne.
Die Zutaten variieren immer ein wenig, da man einfach perfekt alles
mögliche, was sich noch so an Gemüseresten und Co. im Kühlschrank
findet, kleinschneiden, zusammenwerfen und in den Salat geben kann.

Den Couscous koche ich nicht mal, ihr müsst eigentlich
nur etwas Wasser im Wasserkocher aufkochen,
dann nehmt einen Kochtopf mit Deckel und eine Tasse.
Die Tasse füllt ihr zur Hälfte mit Couscous 
und gebt diesen in den Kochtopf.
Auf eine halbe Tasse Couscous gebt ihr dann eine ganze
Tasse mit dem gekochten Wasser. 
Ich gebe direkt noch etwas Salz
mit in die Tasse Wasser.
Die Tasse heißes Wasser mit in den Topf, 
Deckel drauf und ca. 5 - 10 Min.
stehen lassen. 
In der Zeit könnt ihr schon mal das Gemüse schnippeln.
Der Salat ist also locker in 10- 15 min. fertig.

Ich habe diesmal drin:
Couscous
ein paar Cocktailtomaten,
kleine Mozzarella Kügelchen,
Papaya Stückchen,
glatte Petersilie,
etwas Olivenöl und den Saft einer halben Limette,
etwas Salz und Pfeffer,
Frühlingszwiebeln. 

That´s it.
Super schnell, lecker, leicht ... gesund :-)
Schmeckt übrigens auch mit Grillgemüse drin, sehr lecker !




Bezugsquellen:
Den Getränkespender habe ich schon länger.
Aber bei geliebtes zuhause findet ihr zum Beispiel
auch einen hübschen, von Nordal. ( Hier )
Die Ball Mason Gläser findet ihr auch im
geliebten zuhause mit und ohne Henkel.
Mit Henkel Hier ohne Hier
Die Salatschale von Tine k home
findet ihr auch über geliebtes zuhause Hier 
Papierstrohhalme Hier  



Mittwoch, 26. August 2015

{ Late summer in the City }











Irgendwie scheint es nun schon langsam 
Richtung Herbst zu gehen.
Ich liebe den Spätsommer. 
Es ist schon leicht herbstlich und doch irgendwie 
noch ein bisschen sommerlich. 
Das Sonnenlicht wird schon langsam herbstlich – golden,  
 und die Temperaturen milder.
Bei genau diesem Wetter zieht es mich am meisten in die Stadt, 
in eines der gemütlichen Straßencafés. 
Die Temperaturen sind nicht mehr ganz so heiß -
und ich genieße dann am liebsten eine große Tasse Milchkaffee, 
zusammen mit den letzten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut 
und die Menschen um mich herum, in der Stadt.

Vergangenen Samstag saß ich noch mit meiner Freundin Anke 
 in Hamburg, in den schönsten Cafés, 
bei himmlischstem Sonnenschein.

Hier habe ich euch ja schon ein bisschen 
von meinem Wochenende in Hamburg berichtet.   
Wieder zurück in der Heimat, 
konnte ich auch gleich schon meine neuen Schuhe aus Hamburg, 
in unserer Stadt austragen. 
Dazu trage ich eine weiße Short 
und eine leicht fallende Seidenbluse, 
beides von Esprit 
( noch aus einer vergangenen Saison. )

Meine XL Lieblingstasche passt perfekt   
zu den Cognacfarbenen Leder Heels. 
Ich habe ein totales Faible für extra große Taschen. 
Die kleinen Modelle wie zum Beispiel eine Clutch   
kommen bei mir wirklich nur dann zum Einsatz 
wenn es Outfittechnisch einfach nicht anders geht. 
Solange eine große Tasche noch halbwegs mit dem Outfit vereinbar ist, 
bevorzuge ich Sie in der Regel immer. -
In der Regel schleppe ich auch immer viel Zeug mit mir umher. 
Eine Angewohnheit, die ich auch mit dem älter werden der Kinder, 
nicht mehr abgelegt habe. :-D












Meine Inspiration für unser heutiges Mittagessen, 
habe ich auch aus der Stadt mit nach Hause gebracht.  

Anke und ich haben ja am Samstag 
eine Kleinigkeit bei Temma gegessen. 
Das Essen war schön leicht, sehr lecker und gesund.
Anke hatte einen köstlichen Salat mit warmen Ziegenkäse 
und frischen Spätsommerfrüchten 
und ich hatte ein 

mediterranes - Grillgemüse - Brot mit Ziegenkäse.

 Das habe ich dann heute auch gleich noch mal für uns 
zuhause nachgemacht.
Unser Brot backe ich ja inzwischen nur noch selbst, 
Die Brotscheiben habe ich kurz in einer Grillpfanne angeröstet. 
Ihr könnt das Brot auch vorher kurz 
mit einer frischen Knoblauchzehe abreiben, 
das gibt ein tolles Aroma.
Dazu habe ich ebenfalls in der Grillpfanne mit etwas Olivenöl, 
Salz und Pfeffer Auberginenscheiben angebraten.
Außerdem braucht ihr noch ein frisches Pesto nach Belieben 
oder eine vegane Gemüsecreme für das Brot. 
Dazu einen milden Ziegenkäse und das Ganze noch warm servieren. 
Geht schnell, einfach und schmeckt nach Sommer und Leichtigkeit pur.
 





Montag, 24. August 2015

{ Glade Blogevent im schönen Hamburg }




 
 Glade hat in diesem Jahr wieder zu einem Blogger Event ins schöne
Hamburg eingeladen. Alle die hier schon länger mitlesen, können
sich vielleicht noch an das Event im letzten Jahr erinnern.

Hier hatte ich Euch schon im letzten Jahr,
mit zu Glade nach Hamburg genommen. 
Letztes Jahr wurden uns im Oktober, die neuen Winterdüfte
von Glade präsentiert. Da es im letzten Jahr im Oktober noch sehr
schön sonnig und warm war, war es schon zu dieser Zeit
etwas komisch zwischen Weihnachtsdeko, Tannenbaum und Winterdüften
zu sitzen ... in diesem Jahr war das nette Team von Glade
sogar noch ein wenig früher dran, um uns die neue Winterkollektion
vor zu führen. Den Spagat zwischen Winter und noch Sommer, hat
Glade allerdings perfekt gemeistert! Wir haben die neuen Winterduftkerzen
in selbst gebundene Blumenkränze einarbeiten dürfen. Dabei hatten
wir freundliche Unterstützung von einer Floristin, die uns dafür
die schönsten Spätsommer- und Herbstblumen mitgebracht hat.
Außerdem hatte sie noch jede Menge frischer, duftende Kräuter
wie zum Beispiel Minze, Rosmarin und Lavendel mit im Gepäck.
Die Idee diese herrlich duftenden Kräuter, zusammen mit Blüten 
in den Kranz ein zu arbeiten, fand ich ganz zauberhaft.
Dazu noch die duftenden Kerzen ... mmmhhh

Das Event fand auch diesmal wieder in einer ganz zauberhaften
Location in Hamburg statt.
Nämlich in den neuen Räumen der
solltet ihr mal dort in der Nähe sein, solltet ihr diesem netten Café
unbedingt mal einen Besuch abstatten!
Und auch wenn ich ja eigentlich Süßes und Zucker boykottiere ...
Von dem Candybuffet musste ich einfach mal kosten!
Himmlisch!-Einfach himmlisch!



 
Aber nicht nur süß, wurden wir hervorragend, 
köstlich von der Zuckermonarchie versorgt! ...
Es war wirklich wieder ein wunderschöner Nachmittag,
mit netten Gesprächen, leckerem Essen, 
tollen Düften und schöner Stimmung!








Besonders gefreut habe ich mich, 
einige nette Gesichter aus dem vergangenem Jahr 
beim Event wieder zu sehen! - Die netten Mädels von
und natürlich Mona und Vanessa. 

Auch so ist es immer wieder spannend und schön
andere Blogger persönlich kennen lernen zu dürfen.
Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an das tolle Team
von Glade, die diesen schönen Tag wieder für uns ermöglicht haben!







Übernachtet haben wir mit sagenhaftem Ausblick auf St.Pauli
und die Landungsbrücken.
Ganz zentral gelegen zwischen Reeperbahn, 
Hafen und Speicherstad. 




Das Lifestyle- und Design-Hotel hat neben der guten Lage noch mit
einigen weiteren Argumenten punkten können.
Ich habe mich am Freitagabend, nach der langen Anreise und dem
langen Tag, sehr über den stilvollen Fitness-und Spa Bereich gefreut.
Hier konnte ich nach dem schönen, aber auch recht anstrengendem Tag 
noch perfekt ausspannen und abschalten. 
Ansonsten besteht noch die Möglichkeit,
den Abend in einer der stilvollen Bars im Hotel ausklingen zu lassen,
wie zum Beispiel der Skyline Bar 20 up im zwanzigsten Stockwerk des Hotels, 
mit fantastischem Ausblick über die Dächer von Hamburg und den Hafen.
Oder in der eleganten Bar und Kaminlounge David´s

Wer lieber feiern geht, um den Abend ausklingen zu lassen,
findet dazu auch rund um das Hotel zahlreich Locations.




während ich bei meinem letzten Besuch in Hamburg überwiegend die Innenstadt
und das Schanzenviertel erkundet hatte. Habe ich mich diesmal mit meiner Freundin
Anke im Stadtteil Eppendorf getroffen. 
Hier erwarteten uns die schönsten Häuserfassaden im Jugendstil, 
mit ganz viel Charme und einem tollen Flair. 
Für unseren Geldbeutel war es, wie wir einstimmig festgestellt haben, 
schon mal gut, dass unsere Kinder inzwischen 
aus dem schnuggeligem Kleinkindalter
entwachsen sind ... 
ansonsten wäre Eppendorf nämlich wirklich richtig gefährlich für uns geworden ;-)
In Eppendorf finden Mamis nämlich die zauberhaftesten Kinderboutiquen
die man sich nur vorstellen kann! 
Dort gibt es Butiken, in die möchte man rein gehen und sagen :
 ´´ Bitte einmal ALLES einpacken !``

Naja, natürlich haben wir trotzdem noch jede Menge andere 
schöne Stellen gefunden, die gefährlich für den Geldbeutel sind!
An alle Hamburger : 
´´Wie schafft ihr das nur, nicht ständig chronisch Pleite zu sein ?! ``

Ich glaube wenn wir hier nur an nährend so viele schöne Läden,
Restaurants und Cafés hätten ... Oh weh, ich mag gar nicht dran denken...
Ich bräuchte wohl mehr als einen, zwei , drei Jobs! :-D







Ein wunderschöner Laden der in Hamburg gleich drei Mal, inklusive in 
Hamburg Eppendorf, vertreten ist :
Hier kommt man ganz sicher, kulinarisch auf seine Kosten!
Klar das Anke und ich hier zugeschlagen haben!
Auch für den Verzehr vor Ort und unterwegs ist das
Mutterland eine Top Adresse in Hamburg!







Wir haben unseren Lieben zu Hause ein paar kleine Köstlichkeiten
von dort mitgebracht. Und schaut nur wie liebevoll die Geschenke
dort verpackt werden. Ihr könnt zwischen verschiedenen Botschaften
für Eure Geschenktüte frei wählen, die Tüte wird dann von Hand,
ganz liebvoll vernäht.
( naja nicht ganz von Hand - aber irgendwie doch! ) :-)
Ist das nicht mal ein Service, der das Herz Purzelbäume
vor Freude schlagen lässt ?! Also ich steh ja total auf solche 
kleinen , feinen Besonderheiten!

Unter anderem haben wir uns für eine Gewürzmischung
von Sprinkles entschieden,
die es an dem Tag auch zum probieren im Mutterland gab.
Dort wurde mit Sprinkles gewürzte Creme Fraiche 
auf frischem Brot serviert 
und hat uns so gut geschmeckt, 
dass je gleich eine Gewürzmischung 
im Einkaufskörbchen gelandet ist.
Sprinkles ist eine Hamburger Gewürzmanufaktur.
Also quasi ein Original Hamburg Mitbringsel! 

Dann hatten wir am Samstag noch das Glück, dass in
Eppendorf  das 13. Nachbarschaftsfest mit dazugehörigem
Flohmarkt stattgefunden hat. 
Welches dort wohl ein Mal im Jahr stattfindet.
(so wurde es uns zumindest gesagt.)
Im Eppendorfer Weg zwischen Lehmweg und der Hoheluftchaussee
befanden sich zahlreiche Flohmarktstände mit noch zahlreicheren 
Schätzen. Ich konnte hier ein neues Paar cognac farbene Leder
Heels von Ralph Lauren ergattern.
An den Ständen waren überwiegend sehr gut erhaltene und teilweise
sogar noch neue, Designer Stücke und Antiquitäten zu finden.
 


Stärken konnte man sich in den tollen Cafés und Restaurants 
entlang des Straßenzuges. 
Auch zu empfehlen für eine gesunde, kleine Stärkung zwischendurch
Hier bekommt man zu sehr moderaten Preisen 
köstliche, frische Kleinigkeiten.
Auf jeden Fall kann man in Eppendorf gut, einen schönen Tag
verbringen! Am besten sollte man allerdings etwas gespartes mitnehmen ;-)
und am aller besten eine liebe Freundin! ♥
So steht einem perfekten Tag eigentlich nichts mehr im Wege!
Ich hatte auf jeden Fall wieder ein wundervolles Wochenende in Hamburg.
Diese schöne Stadt verzaubert mich wirklich immer mehr!
Euch allen wünsche ich einen tollen Start in die neue Woche! 

 
 

Montag, 10. August 2015

{ the power of green smoothies }




green Smoothies sind ja so ein Thema für sich,
an dem man irgendwie auch kaum noch vorbei kommt.
Aber die light Version mit mehr Frucht, als Gemüseanteil 
konnte auch unser Herz erobern.
Die richtig grüne Gemüse Variante ist vielleicht wirklich
eher für fortgeschrittene Smoothie Anhänger geeignet.

Aber besonders für Kinder 
ist die Variante mit süßen Früchten perfekt geeignet.
Mit einem Glas ist schon ein guter Teil, der täglich
benötigten Vitamine und Nährstoffe, ganz gut abgedeckt. 



Die Menge reicht für ca. 4 Gläser 

Für den green Smoothie haben wir für uns, auch etwas besonders
wertvolles, neu entdeckt. Inzwischen wird er täglich mit ein paar Teelöffeln
Gerstengras Pulver aufgepeppt. Zusammen mit den vielen Früchten
trinken es sogar die Kinder richtig gerne. Aber auch für meinen 
Mann und mich ist es eine perfekte Ergänzung in der Ernährung.
Vorallem für den Kraft- und Ausdauersport,
 den wir inzwischen wieder täglich absolvieren. 
Die vielen Aminosäuren die im Gerstengras enthalten sind
unterstützen den Muskelaufbau perfekt.
Ich möchte ja auch wieder ein paar Kilo abnehmen, 
ohne dabei aber viel von meinen Muskeln zu verlieren. 
Hier wirken die Aminosäuren
Leucin, Isoleucin und Valin 
sich sehr positiv aus.
Doch auch so, ist Gerstengras ein echter Alleskönner und müsste
sich schon fast goldenes statt grünes Pulver nennen dürfen!
 Im Vergleich zu anderen Lebensmitteln liefert Gerstengras beispielsweise:
11 mal so viel Calcium wie Kuhmilch
5 mal so viel Eisen wie Spinat oder Brokkoli
4 mal so viel Vitamin B1 wie Vollkorn
7 mal so viel Vitamin C wie Orangen 
und genau so viel Zink wie die reichsten Zinkquellen 
tierischen Ursprungs.
Es hilft zudem den Säure- Basenhaushalt zu regulieren,
was sich wiederum positiv auf den gesamten Stoffwechsel auswirkt.
Es senkt den Cholesterinspiegel und wirkt sich sogar positiv auf
den Insulinspiegel aus.
Was es auch noch sehr wertvoll macht, ist der hohe Anteil an
Antioxidantien. Aber auch Vitamine und Mineralien sind
zahlreich im Gerstengras enthalten.
Es steckt also wirklich viel, viel wertvolles 
in diesem grünen Pulver.







Ich selbst komme manchmal gar nicht mehr aus dem schwärmen heraus.
Für mich ist es eine ganz neue Erfahrung, mich mit
Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen u.s.w auseinander zu setzen.
Was bewirken welche Nährstoffe / Mineralien ... im Körper, 
in welchen Lebensmitteln sind sie zu finden ... ?
Ich freue mich jedes Mal wieder auf´s neue, wenn ich vorallem solche
Nahrungsmittel neu für mich entdecke, die so viel positives mitbringen.
Aber auch alt Bekanntes und Bewährtes entdecke ich ganz neu für mich.
Ich bin wirklich dankbar, dass wir heute so viel Wissen zur Verfügung haben
und auch so viele Möglichkeiten, dieses Wissen für uns zu nutzen. 
Ich bin dankbar, dass ich so vielfältig und gute Nahrungsmittel
zur Verfügung habe. Und ich bin dankbar, dass ich die Freude
und den Genuss an einer vielfältigen, gesunden Ernährung
neu für mich entdecken durfte!
Für mich ist es noch immer eine neue Erfahrung, 
die ich jeden Tag mehr und mehr genieße...

Aber wie sieht es denn bei euch aus?
Seid ihr auch schon auf die 
grünen Smoothies gekommen?
Und wenn ja, was ist in Euren bevorzugt drin? 
Mehr Obst oder schon mehr grün?
Ich würde mich sehr freuen,
 wenn ihr mir davon ein wenig berichten möchtet!



Bezugsquellen :

Bio Gerstengras Pulver von Jomu : Hier

Ball Mason Glas über geliebtes zuhause : Hier